Startseite Checkliste Über mich

Checkliste

Links E-Mail Impressum
1. Kauf eines PKW s

1.1 Kraftstoff sparen fängt mit dem Kauf eines PKW`s an.
Hier fällt die Entscheidung - Diesel oder Benzin PKW
Die Zulassungszahlen der PKW mit Diesel erhöhen
sich kontinuierlich. Sie beträgt z.Z.über 50%!
folgende Punkte sollten beachtet werden:

1.2 Fahrkilometer - Diesel rechnet sich manchmal schon
ab 10.000km / pro Jahr

1.3 viele lange oder kurze Strecken
Auch im Kurzstreckenverkehr ist der hat Diesel gegenüber
den Benziner erhebliche Vorteile

1.4 Wird viel mit Hänger oder Wohnmobil gefahren - hier ist ein
Diesel unschlagbar

1.5 Der Wohnort / Bungalow befindet sich im Gebirge
Es wird im Urlaub viel in die Berge gefahren,
auch hier ist ein Diesel effektiver.

1.6 Die Differenz Diesel / Super-Benzin beträgt z.Z. ca.0,05€ / Liter !!!
und dies bei erheblich weniger Verbrauch.

1.7 Sich vielleicht für ein Hybrid – Fahrzeug entscheiden, Kosten und
Fahrstrecken vergleichen

1.8 Beim Kauf eines neuen PKW - bewusst nach dem Durchschnittsverbrauch und der Schadstoffemission fragen,
b.z.w. in die technischen Unterlagen einsehen.

1.9 Bei einem Dieselfahrzeug sollte dieser einen Russpartikelfilter haben.
(steuerliche Entlastung )

1.10 Auch eine Ausführung mit Gasbetrieb sollte in Erwägung gezogen
werden, z.B. wenn man täglich eine längere Strecke zur Arbeit fährt.

2. Einfahren eines neuen PKW

Trotz moderner Fertigungstechnologien ist ein Einfahren
immer noch nötig. Hier wird der Grundstein für einen günstigen Verbrauch gelegt. Es sollte die ersten 1000-2000km nicht mit Vollgas
oder schweren Hängern gefahren werden.
Eine zügige Fahrweise mit sich ändernden Drehzahlen ist vorteilhaft.
Hinweise des Herstellers sind zu beachten !

3. effektive / vorausschauende Fahrweise

3.1 so wenig wie möglich bremsen - Fahrzeug ausrollen lassen
Beim Ausrollen wird die Schubabschaltung aktiviert,
Der Verbrauch geht auf “Null” zurück.
Gang drinlassen – nicht mit Leerlauf rollen,
bei Leerlauf –Standgasverbrauch !
Dies kann man am besten mit einer Multifunktionsanzeige
nachvollziehen. Es ist ohne weiteres möglich 10-15km /pro 100km
mit einem Verbrauch von “Null” zu Fahren.
Dies ist immer noch die beste Spriteinsparung. Die Energie,
die man ins Fahrzeug gesteckt hat, wird so voll genutzt.
Das Ausrollen lassen sollte immer unter Berücksichtigung des
Verkehrs erfolgen.

3.2 Abstand zum Vordermann halten, so das, wenn dieser die
Geschwindigkeit verringert - man nicht gleich bremsen muss-
ausrollen lassen, unter Beachtung des Sicherheitsabstandes

3.3 in angemessener Geschwindigkeit an Kreuzungen und Ampeln
heranfahren - ohne viel bremsen

3.4 Bei Autobahnausfahrten rechtzeitig Gas wegnehmen. Es kann
bis 1 km ausgerollt werden.

3.5 Bei Gefällen Fahrzeug ausrollen lassen.

3.6 Beim Einfahren in die Ortschaft rechtzeitig Gas wegnehmen,
so das man am Ortseingangsschild die zugelassene Geschwin-
digkeit erreicht hat.

3.7 Bei Arbeiten im Straßenbereich, Baumbeschnitt,
Straßeninstandsetzung u.v.a. rechtzeitig Gas wegnehmen,
an den Ampeln Auto ausschalten, da man meistens länger steht.

3.8 An Bahnübergängen Fahrzeug ausrollen lassen, so das man an der
dritten Warnbake die vorgeschriebene Geschwindigkeit erreicht hat.

3.9 Ausrollen – entsprechend der Verkehrssitituation - immer im
höchsten Gang.

3.10 Durch ausrollen des Fahrzeuges hat man auch weniger Verschleiß !
Insbesondere halten die Bremsen und Reifen länger.

 

4. TIPPS & TRICKS

4.1 Beim Einsteigen erst Gurte anlegen - dann starten, nicht umgekehrt.

4.2 mit Luftdruck für Volllast fahren - das Auto läuft leichter
(Fahren Sie Fahrrad mit gut/schlecht gefüllten Schlauch, man merkt es.)

4.3 unnötige Lasten entfernen - nur was nötig ist

4.4 Dachgepäckträger aus dem Winterurlaub entfernen

4.5 Auto bei “ROT” ab 30sek. an der Ampel ausschalten - besonders wenn man die Dauer der Rotphasen kennt.

4.6 Schalten - bei Dieselfahrzeuge- vom 3. In den 5. Gang oder im anderen Verhältnis. Der Motor hat Kraft genug.

4.7 kurze Strecken vermeiden - besonders im Winter
Auto wird nicht warm - hoher Verbrauch, hoher Verschleiß

4.8 Das Auto zügig warm fahren.

4.9 Leichtlauföle für den Motor verwenden

4.10 Spritverbrauch steigt plötzlich an
Ursache herausfinden - sonst Werkstatt

4.11 Fahren mit Tempomat - verbrauchsoptimierter - entspannter

4.12 Evtl. Umrüsten auf Gas - Kosten zu Einsparungen prüfen

4.13 Vollgas vermeiden

4.14 rechtzeitig schalten - Motor nicht quälen lassen

4.15 Fahrzeug warten lassen - besonders auf Luftfilterwechsel und sonstige Einstellarbeiten am Motor achten. Luftfilter selber mal ausblasen/klopfen.

4.16 Verbraucher im Auto nur einschalten, wenn sie gebraucht werden
z..B. Sitzheizung, Klimaanlage. Bei aufgeheizten Auto - erst lüften.

4.17 Bei Gefällen, auch leichte (ausserorts/Städte) immer in den höchsten Gang schalten, dass der Motor gerade noch rund läuft.

4.18 Bei Steigungen rechtzeitig schalten, Motor nicht quälen lassen,

4.19 Motor bei Fahrtantritt nicht warm laufen lassen.

4.20 Im Kolonnenverkehr “mitschwimmen”- wenig schalten / Gas geben

4.21 Bei Fahrten mit Navigation zwischen kurze und schnelle Route wählen. Manchmal ist die kurze Route nur 5min. langsamer als die Schnelle, die Schnelle jedoch 20km weiter !

4.22 Das Auto im Winter wenn möglich warm abstellen, wenigsten geschützt. Dadurch wird die Warmlaufphase erheblich verkürzt

4.23 Bei Fahren mit hohen Hänger oder hohen
Spriegel Windabweiser montieren.

4.24 Bei Staus – Verkehrsmeldungen im Radio verfolgen – Stau umfahren, oder einfach – wenn möglich - auf einen Parkplatz fahren, eine Pause machen.

4.25 bei längeren Strecken, nach erreichen der gewünschten Geschwindigkeit, Gas etwas zurücknehmen, Fahrzeug behält die Geschwindigkeit meistens bei

4.26 sich in den technischen Unterlagen nach erreichen des max.
Drehmomentesinformieren. Insbesondere bei Steigungen mit ausreichend Drehmoment fahren. Dieselfahrzeuge erreichen oft schon
bei 1400-2000 U/min. ihr größtes Drehmoment.

4.27 In Rechtskurven nicht zu weit nach links (Leitlinie ) fahren.
Bei Linkskurven umgekehrt ( Strecke wird kürzer b.z.w. länger )

4.28 Beim Reifenkauf den Rollwiderstand mit anderen Marken vergleichen.(geringer Rollwiderstand - geringerer Kraftstofverbrauch)

4.29 Fenster / Schiebedach beim Fahren zu
- cw - Wert erhöht sich sonst (Luftwiderstand)

4.30 Klimaanlage aus - wenn sie nicht benötigt wird - besonders bei kleineren Motoren kann man erheblich Kraftstoff sparen.

 

5. Allgemeines

5.1 preiswerte Tankstelle suchen

5.2 Fahrgemeinschaften bilden

5.3 Umsteigen – z.B. bis zum nächsten Ort fahren
und mit der Fahrgemeinschaft weiterfahren

5.4 Auto stehen lassen, kurze Strecken zu Fuß
oder mit dem Fahrrad fahren.

5.5 Fahren nach größeren Städten – bis zum Ortseingang,
dann mir S / U-Bahn oder Bus weiter.

Alle Hinweise und Angaben sind unverbindlich !

Die augenblickliche Verkehrssituation ist zu berücksichtigen.

Ich wünsche Ihnen viel Freude beim „Spritsparen“.

E.Post